Onkologische Kosmetik.

Das Seminar «Onkologische Kosmetik» richtet sich an bereits ausgebildete Kosmetiker-/innen, die ihr Fachwissen erweitern wollen um dieser sensiblen Zielgruppe eine fachgerechte, kosmetische Behandlung anbieten zu können. Die Pflege von chemo- und/oder strahlentherapierter Haut ist ein komplexes Thema, da die sensiblen Hautpartien durch herabgesetzten Eigenschutz gegenüber Keimen, einer qualifizierten Behandlung bedürfen. Die Kerninhalte der Fortbildung sind Hautveränderung nach Chemo- und/ oder Strahlentherapie: Das heißt die Symptome/ Hautveränderungen erkennen und kosmetisch behandeln. Zur psychologischen Unterstützung wird das Thema Balance-Onkologie ergänzt. Der Balance-Onkologe spezialisiert sich hauptsächlich auf die seelischen Bedürfnisse von Krebspatienten. Bei der Balance-Onkologischen-Beratung handelt es sich primär um eine begleitende und beratende Arbeit für Menschen mit Krebs, diese dient dazu, den Krebspatienten mental zu stabilisieren und zu motivieren und ist keinesfalls mit einem Psychoonkologen zu vergleichen!

Zielpublikum

Kosmetiker-/innen.

Inhalt
  • Unterschiedliche Krebsarten / Onkologie.
  • Chemotherapie und Strahlentherapie.
  • Auswirkung auf die Haut.
  • Behandlungspläne in der Kabine.
  • ONKO-Akne-Kunden, TOMI-Kunden und HFS-Kunden.
  • Einführung in die Balance-Onkologie und die Phasenlehre.
  • Die Dreidimensionale Sicht des Patienten und Gefühlszyklen.
  • Die Gesprächssitzung.
  • Rechtshilfemittel & Pflichten.
  • Psychoonkologie.
Trainer

Kerstin Schmid-Siklic, Marketing-Referentin, Kommunikationstrainerin, Dozentin für onkologische Weiterbildung.

Zeit

9:30 – 17:30

Abschluss

Zertifikat.

7. & 8.12.2019 

€ 690,-

Onkologische Fusspflege.

Im Allgemeinen gehören zu den häufigsten Problemen in der Fußpflege eingewachsene oder brüchige Nägel, Druckstellen, Hühneraugen, übermäßige Hornhautbildung und rissige Haut.

Zahlreiche neue Substanzen wurden in den vergangenen Jahren für die Behandlung maligner Tumoren zugelassen. Diese Substanzen zeigen neue, teils sehr spezifische Nebenwirkungsspektren, insbesondere an der Haut bzw. Händen und Füßen.

Diese spezielle Weiterbildung zum PPE-Spezialist (palmar-plantare-Erythrodysästhesie-Spezialist) gibt Fußpfleger-/innen zur Betreuung von Krebspatienten mit einem Hand-Fußsyndrom bereits präventiv, vor dem ersten Chemozyklus die Möglichkeit, einer fachgerechten Behandlung in der Kabine.

Zielpublikum

Fußpfleger-/innen.

Inhalt
  • Einführung in die Onkologie.
  • Krankheitslehre – Zytostatika.
  • Hautdiagnose und Hautpflege.
  • Hygienemanagement bei Immungeschwächten Patienten.
  • Prävention durch HFS-Prophylaxe.
  • Praktisches Arbeiten in der Kabine mit Behandlungsplan.
Trainer

Kerstin Schmid-Siklic, Marketing-Referentin, Kommunikationstrainerin, Dozentin für onkologische Weiterbildung.

Zeit

9:30 – 17:30

Abschluss

Zertifikat.

6.12.2019 

€ 390,-

Onkologische Kosmetik & Fußpflege sind Ust befreit und werden in Kooperation in Österreich exklusiv durchgeführt von: